Was ist das ?  Posaunenchor Egenhausen
Für wen ?    alle
Wann ?    freitags, 20.00 Uhr
Wo ?      Gemeindehaus Egenhausen

Posaunenchor Egenhausen

 

Wir sind ca. 30 junge Leute von 10-61 Jahren und treffen uns freitags zur wöchentlichen Musikstunde im Gemeindehaus, um gemeinsam zu üben. Bei den Proben geht es meistens recht fröhlich aber auch besinnlich zu, dabei sorgt Bernie Rath als Chorleiter für den richtigen Ton in unserem Chor.

Wir verstecken uns nicht hinter unseren Noten im Gemeindehaus sondern mischen uns auch öfters unter das Volk, denn unser Auftrag ist es, Gottes frohe Botschaft bekannt zu machen. So spielen wir bei Gottesdiensten, Hochzeiten, Geburtstagen, Evangelisationen, im Krankenhaus, bei Beerdigungen, Kurrende Blasen an Heiligabend, Turmblasen an Silvester und vieles mehr.

Unser Notenrepertoire reicht von klassischen Stücken, Choralbearbeitungen von Bach, Händel, Mozart oder Vivaldi bis zu Swing und Pop von Fünfgeld, Schütz oder Roblee.

In seinem 88jährigen Bestehen gab es in unserem Chor immer wieder Höhen und Tiefen zu meistern. Hierbei ist es ein Geschenk, treue Bläserinnen und Bläser zu haben, die die Zeitströmungen überspannen und auch im Blick auf Jesus dranbleiben.

Neben dem gemeinsamen Musizieren ist bei uns auch Spaß und Action angesagt: Fahrradtouren, Ausflüge, die uns schon öfters in die Schweiz oder Österreich führten, der Landesposaunentag in Ulm, eine Fahrt mit der berühmten Sauschwänzlesbahn im Schwarzwald, Wochenende im Luxusappartement unterhalb des Schloss Lichtenstein usw. Als Auftakt der Sommerpause findet jedes Jahr im August das „Hohlgass-Fest“ bei Friedrich Kopp im Garten statt. Außerdem gibt es eine Jahresfeier, die im Wechsel zwischen Sopran, alt, Tenor und Bass ausgerichtet wird uns somit jedes Mal zu einer Überraschung wird.

Da ständig neue Instrumente und Noten angeschafft oder repariert werden müssen, Schulungen, Ausflüge und die Musikschule bezuschusst werden, ließ sich der Posaunenchor manches einfallen, um das Loch in der Kasse zu stopfen. So werden jedes Jahr im Januar die ausgedienten Weihnachtsbäume gegen eine Spende eingesammelt und im September die Altkleidersäcke entsorgt. Im Februar geht es dann im Gemeindehaus wortwörtlich heiß her, Schlachtplatte findet statt. Dabei ist jeder Bläser das ganze Wochenende gefordert, damit die Gäste mit ihrer Schlachtplatte, dem Schnitzel oder den Pommes zufrieden sind.

Wir freuen uns über Neue und Alte Bläser!

Kontakt:
              Bernhard Rath, Altensteigerstr. 21/9, Tel. 3287  

              Friedrich Kopp  (07453) 6327

Evangelische Kirchengemeinde Spielberg - Egenhausen